Oxly Boote

Chemische Reinigung des Bootsverdecks

2014 © Thomas Gade

Die Persenning meines Bootes auf dem Tegeler See ist so schmuddelig geworden, dass ich sie zur Reinigung beim Segelmacher abgebe. Beim Liegeplatz meines Bootes fliegen die startenden und landenden Flugzeuge des Flughafens Tegel fast zum Greifen nah über den Booten. An den Bootsverdecken ist dies durch rußartige Ablagerungen erkennbar. Zudem war die Saison regnerisch und an Nähten, die schwer trocknen, gediehen Moose oder Algen und Schimmel. Persenninge werden aus langlebigen, kaum verrottbaren Materialien produziert, die substantiell kaum unter dem Bewuchs leiden, jedoch unschön aussehen. Die Organismen können gesundheitliche Risiken für die Bootsfahrer darstellen. Daher probiere ich die chemische Reinigung. Die Entscheidung beruht u.a. auf einem Mißverständnis. Bei der Frage nach den Kosten, vernehme ich die Antwort 27 €. Später stett sich heraus, dass das pro Kilogramm gemeint ist. Das Bootsverdeck für die Plicht meines 6,2 m langen Bootes wiegt 8 kg. Das macht 216 €, eine stolze Summe.


Kein schöner Anblick: Moos oder Algen im Gewebe

Sauber mit strengem Chlorgeruch

Bei der Abholung liegt sie als zusammgengerolltes Bündel auf einem Tisch. Ein Band hält die sechs Einzelteile zusammen. Beim Aufrollen riecht es streng nach Chlor. Erst nach rund zwei Wochen an der frischen Luft verflüchtigt sich der beißende Geruch. Der Stoff ist sauber. Die grünlichen Ablagerungen an den Nahtstellen zwischen den PVC-Fenstern und dem Stoff sind verschwunden.


Zurück von der Reinigung. Sauber, strenger Chlorgeruch und knickig vom Zusammenrollen

Die Persenning ist ca. zehn Jahre alt und war vor der Reinigung im guten Zustand. Im Jahr zuvor wurden vier PVC Scheiben austauscht. Eine weitere hatte eine kleine bräunliche Tonung, doch die restliche Fläche war okay; daher wurde sie nicht ausgetauscht.

Der Stoff ist nicht nur sauber, sondern nach der Reinigung ist die alte PVC-Scheibe trübe und hat größere Stellen mit bräunlichen Vernarbungen, die zuvor nicht vorhanden waren. Das Reinigungsunternehmen‚ Segelpflege Polaris‘, erklärt, dass PVC-Scheiben durch UV-Licht und den Verlust von Weichmachern altern. Nach mehreren Jahren können deswegen bräunliche Eintrübungen entstehen. Beim Reinigungsvorgang mit aggressiven, chlorhaltigen Mitteln oder Sauerstoffbleiche führt die Substanzschwäche dazu, dass die Scheibe trübe wird und bräunlichen Stellen enstehen. Das PVC-Fenster muss ausgetauscht werden.

Theoretisch prüft eine kompetente Reinigung alle eingehenden Materialien individuell und stellt fest, welche Stoffe bzw. welcher Mix vorhanden ist, um zu entscheiden, welche Art der Reinigung am besten ist. Je nach Verschmutzung finden die Vorreinigung, das Einweichen und der eigentliche Waschgang statt. Bei Bedarf kommt es zu einem zweiten Waschgang. Viele Schritte werden in Handarbeit vorgenommen. Nach dem Waschen, Bleichen und einer Behandlung gegen Schimmelbildung erfolgt maschinell das Imprägnieren mit Paraffinwachs. Die Stoffe werden an der Luft getrocknet und anschließend in einem Trockner thermisch behandelt, damit sich das Paraffinwachs gut mit dem Tuch verbindet.

Das Wachs gerät auch auf die PVC-Scheiben und vermittelt den Anschein einer leichten Eintrübung. Es muss abgewischt werden. Am einfachsten geht das, wenn das überholte Bootsverdeck aufgespannt und von der Sonne erwärmt wird. Dann lässt sich das Wachs leicht mit einem sauberen Baumwoll- oder Mikrofasertuch von den Folien wischen.

Polaris Segelwäsche

Ausbessern erforderlich

Nach der Reinigung ist nicht nur das defekte PVC-Fenster auszutauschen, sondern sind auch mehrere Nähte zu erneuern, weil sich das Garn stellenweise aufgelöst hat. Dafür fallen weitere 150 € an. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Reinigung und das Ausbessern somit auf über 400 €.

Folgen

In der folgenden Wassersportsaison werden immer mehr Schwächen an der Bootspersenning erkennbar. Das Gewebe ist fadenscheiniger und etwas dünner als zuvor. Die vor der Reinigung noch recht stabil wirkende Persenning scheint schwächer zu sein.

Unvergessen ist der starke Chlorgeruch nach der Reinigung, der erst einige Tage nach dem Aufspannen im Freien nachlässt. Offenbar wurden bei der chemischen Reinigung aggressive Mittel eingesetzt. Hätte man sie besser ausspülen müssen? Vielleicht wurde das Material zu früh imprägniert, sodass das Paraffinwachs ein Ausdünsten der nach Chlor riechenden Substanzen behinderte. Alles in allem hinterlässt die Aktion einen zwiespältigen Eindruck.


Sauberes Bootsverdeck

Ist eine Reinigung immer sinnvoll?

Jede chemische und mechanische Reinigung belastet die Substanz eines Bootsverdecks und verkürzt seine Lebenszeit. Je nach Liegeplatz und Fahrgebiet werden die Verdecke mehr oder weniger stark verschmutzt. Vieles lässt sich in einem lauwarmen Bad mit gewöhnlichem Waschmittel oder Gallseife lösen. Wenn die Persenning nicht wie aus dem Ei geprellt aussehen muss, sind schonende Waschvorgänge während der Winterpause ausreichend. Nach einer chemischen Reinigung muss man mit kostspieligen Reparaturen durch defekte Nähte, PVC-Fenster und Reissverschlüsse rechnen.

Markt

27 € pro kg sind kein Pappenstil. Alternativ gibt es kompetente lokale Wäschereien, die nicht nur Kleidung waschen, sondern auch Zelte, Sonnenschirme, Markisen und Bootsverdecke, die anschließend imprägniert werden. Sie sind günstiger als die speziellen Anbieter für Wassersportler. Das ist machbar durch die Massenverarbeitung in maschinellen Reinigungsverfahren und dem Verzicht auf Sammelstellen im der gesamten Bundesrepublik. In Booteforen im Internet und in Facebookgruppen für Bootsfahrer kann man nach Adressen von regionalen Wäschereien fragen. Ab 12 € pro kg sind Anbieter zu finden. In der Wäscherei vor Ort lassen sich die individuellen Besonderheiten im persönlichen Gespräch klären.
----------------------------------------

Kommentare

Hans
17. Dezember 2014 at 07:43
Absolut toller Bericht – ich denke von Zeit zu Zeit die Persenning durchschauen zu lassen und wieder auf den neuesten Stand zu bringen – ist notwendig. Speziell wenns so günstig ist – wie oben angeführt.

bonceur
6. Dezember 2015 at 23:01
Trübe PVC Sichtflächen wieder transparent machen??? Schaut mal unter uniplast-torservice. Die machen solche Flächen wie neu.