Oxly Boote

Datenschutz

Wir lehnen die Speicherung personenbezogener Daten durch unsere Websites (medienarchiv.com / photoinfos.com / oxly.de / oxly3.de / oxly1.de) ab. Deshalb können Sie sich bei uns nicht registrieren. In den Blogs können Sie mit Pseudonym und gefakter Emailadresse kommentieren. Falls Sie einen Kommentar mit Ihrem richtigen Namen eingetragen haben, und eine Löschung wünschen, kontaktieren Sie uns, um dies zu veranlassen.

Dennoch hinterlassen Sie Spuren beim Besuch dieser Website. Jeder Browser sammelt beim Besuch einer Webseite nicht nur die Daten, um sie auf dem Display des Internetusers anzuzeigen, sondern hinterlässt bei der Datenquelle Informationen über den Browsertyp, die Version, das Betriebssystem, die IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage und mehr.

Wer speichert die Daten?

Unsere Websites sind bei ALL-INKL.COM - Neue Medien Münnich gehostet. Dort findet eine statistische Erfassung des Traffics statt, auf die wir keinen Einfluss haben und die unseres Wissens von allen Hostern vorgenommen wird.

Werbung

Auf vielen Webseiten haben wir Google AdSense Werbung eingeblendet. Der Dienst zählt Klicks auf Anzeigen. Dabei wird festgehalten auf welcher Webseite die Anzeige zu sehen war, als jemand darauf klickte. Dem Betreiber der betreffenden Webseite wird in dem Fall eine kleine Provision gutgeschrieben. Wir können bei Google AdSense Statistiken über die Anzahl der Klicks auf Anzeigen einsehen, um die Abrechnung nachvollziehen zu können.
Falls Sie damit nicht einverstanden sind, installieren Sie bitte einen Add-Blocker!
Es kann sein, dass wir die Codes von ehemaligen Werbepartnern, wie Amazon, irrtümlich nicht überall entfernt haben. Falls Sie dies entdecken, informieren sie uns bitte darüber: info@medienarchiv.com

Facebook

In unseren Blogs (alle Oxly und www.medienarchiv.com/news) gibt es Gefällt mir Angaben von Facebook.

Piwik

Zur statistischen Betrachtung der Nutzung unserer Websites verwenden wir Piwik in anonymisierter Form. Bitte haben Sie dafür Verständnis, weil wir damit die Qualität und Akzeptanz unserer Websites überprüfen. Datenschutzbeauftragte halten Piwik für das datenfreundlichste Statistiktool.

Statistik - Was möchten wir wissen? Uns interessiert, welche unserer Beiträge häufig aufgerufen werden und welche weniger, damit wir selten gelesene Seiten erkennen und sie entweder überarbeiten oder löschen. Aber auch, um festzustellen welche Beiträge besonders gut angenommen werden und dadurch zu erfahren, was unsere Leser am meisten interessiert.

Besucher

- Besucheranzahl (stündliche, täglich, monatlich, jährlich)
- Besucherkarte nach Ländern
- Browsertypen und eindeutige Anzahl ihrer User
- Links externer Webseiten, von denen Besucher zu uns kommen
- Suchbegriffe, die zu unseren Seiten führten
- Besucherverteilung nach Tageszeit
- IP Adressen (gekürzt und anonymisiert)

Wir erhalten diese Daten von der Software Piwik. Neben den Besuchen werden auch Fehler dargestellt, die durch veraltete Links oder durch fehlende Dateien zu Stande kommen.


Piwik: Wieviele Besucher hatte die Website pro Tag?



Piwik: Aus welchen Ländern erfolgen Besuche?




Unsere PIWIK Einstellungen:


Piwik: Wir haben eingestellt, dass die IP-Adressen anonymisiert werden.





Piwik: Infos über einen Besuch. Datum, Stunde, Anonymisierte IP-Adresse, Browser Opera, Russische Föderation. Webseite, von der die Weiterleitung erfolgte. Besuchte Webseite und Dauer.

Technische Fehler

Die technische Qualität ist für uns von großer Bedeutung. Unsere Websites bestehen seit etlichen Jahren und haben verschiedene Veränderungen erlebt. Leider ergaben sich dabei Fehler durch falsche Links oder fehlende Dateien. Diese sind fast nur durch entsprechende Infos aus der statistischen Erfassung der Zugriffe und Ergebnisse erkennbar.

Diese statistischen Daten interessieren uns ausschließlich aus den genannten Gründen. Wir erfahren mit Ihnen nichts über die Identität der Besucher.

Cookies

Google AdSense protokolliert u.a., wie oft Anzeigen dargestellt werden und ob jemand auf dieser Website auf eine Anzeige klickt. Dazu verwendet es Cookies, die von den Browsern der Besucher gespeichert werden. Ihre IP-Daten werden an Google übermittelt und es gibt keine Möglichkeit der Anonymisierung. Google AdSense erfasst somit das individuelle Nutzerverhalten. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, installieren Sie bitte einen Add-Blocker!

In der Vergangenheit haben wir verschiedene Werbepartnerschaften ausprobiert, die ebenfalls mit Cookies arbeiteten. Bis auf Google Adsense wurden alle anderen Kooperationen beendet. Die entsprechenden Einblendungen wurden gelöscht. Jedoch können wir nicht ausschließen, dass dies auf einzelnen Webseiten irrtümlicherweise übersehen wurde.

Unsere Websites basieren auf HTML, Wordpress und den Bilddatenbanken Coppermine und Pixtacy. Wir veranlassen wissentlich keine Speicherung von Cookies und es ist uns nicht bekannt, dass die genannten Websiteformen dies tun. Sie können das Speichern von Cookies in Ihren Browsern ausschalten.

Man kann mit Tools wie CCleaner eine Säuberung des PCs veranlassen. Dabei werden Cookies gelöscht.

Anonym surfen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Interaktionen Ihrer Browser mit den Webseiten anderer zu behindern oder zu verhindern. Für FireFox gibt es Plugins wie Disconnect, BetterPrivacy und NoScript sowie andere, die Ihre IP-Adresse verschleiern. Recherchieren Sie bei Bedarf mit folgenden Suchbegriffen: 'stealth mode surfen'. Ein interessantes Projekt ist JAP zum Schutz der Privatsphäre. Das Anonymisieren kann die Funktionalität der besuchten Webseiten einschränken und die Geschwindigkeit des Surfens reduzieren.

Ghostery

Das kostenlose Addon Ghostery für verschiedene Brower zeigt Ihnen, welche Tracker auf einer Website aktiv sind. Sie können alle deaktiveren.

________________________________________________________________

Fairplay - Hinweis in eigener Sache

Wir möchten Ihre persönlichen Daten und Identität nicht wissen. Aber wir versuchen unsere Webseiten attraktiv zu gestalten und investieren dafür viel Zeit. Es wäre fair, wenn Sie im Gegenzug, die anonyme statistische Erfassung durch Piwik akzeptieren und uns ein paar Euro aus Google Adsense Werbung gönnen. Sie werden bei uns nicht durch ein Übermaß an Werbung genervt oder durch Popups mit Frage oder Aktionen, die Sie belästigen.